Mietwagen Berlin

Neue Städte und Länder kann man nur dann frei und unabhängig besichtigen, wenn man einen eigenen Wagen hat. Aus diesem Grund nehmen sich immer mehr Menschen einen Mietwagen, wenn sie verreisen. In deutschen Städten ist das alles noch recht unproblematisch und man kann einfach mal nach „Mietwagen Berlin“ oder „Mietwagen München“ googlen, um dann einen direkten Vergleich zu finden und den günstigsten und besten Partner zu finden. Den Mietwagen kann man sich dann auch schon direkt online buchen oder einfach vor Ort nachfragen und den Vertrag unterschreiben.
In Deutschland ist das Ganze also recht unproblematisch. Wenn man aber in andere Länder reist, muss man mehrere Dinge beachten. Die Individualität liegt derzeit voll im Trend und die Autovermieter können einen deutlichen Zuwachs nachweisen. Demnach wird aber auch das Angebot größer und unübersichtlicher. Es gibt verschiedene Preise und Konditionen, zwischen denen man wählen muss. Vorsichtig muss man dann werden, wenn die Preise zum Beispiel zu günstig sind. Es gibt verschiedene Mietwagenportale, auf denen man alles ganz genau vergleichen kann. Die Preisunterschiede sind teilweise erheblich, allerdings schafft eines der vielen Portale einen recht schnellen Überblick. Auch bei der Wahl des Portals sollte man genau hinschauen und schauen, dass die jeweilige Homepage viele Anbieter listet und demnach auch ein guter Preisvergleich stattfindet. Die Vertragsbedingungen sollen gut und vollständig sein. Zudem sollte es Filter geben, damit man genau die Kriterien auswählen kann, die man benötigt. Sinnvoll ist es auch immer, wenn man über einen deutschen Anbieter bucht. Der Vorteil liegt insbesondere darin, dass man die Konditionen und die AGBs genau versteht und den Vertrag in deutscher Sprache abschließen kann. Generell sollte das Angebot einheitlich und transparent dargestellt sein. Man sollte den tatsächlichen Endpreis angeben und keine irreführende Lockangebote vorweisen. Im zweiten Schritt ist es wichtig, dass man über eine Haftpflichtversicherung verfügt. Es sollte immer eine Mindestabdeckung von ca. 1 Million Euro geben. Die gesetzliche Mindestdeckung ist in anderen Ländern nicht immer so hoch. Für Schäden, die darüber hinausgehen, haftet dann der Mieter mit seinem eigenen Vermögen. Bei einer Vollkaskoversicherung sollte es eher keine Selbstbeteiligung geben, weil das im Schadensfall einfach den Geldbeutel schont. Es können aber auch Mehrkosten für den zweiten Fahrer entstehen, wenn diese unter 25 sind. Zudem zahlt man für Kindersitze, Navis und den Tankservice. Viele Autovermieter setzen beim Fahren ein Mindestalter von 21 oder 25 Jahren voraus. Wer diese Altersgrenze nicht erfüllt, muss extra zahlen oder bekommt in strengen Fällen einfach kein Auto. Zudem sollte man mindestens ein Jahr im Besitz eines Führerscheines sein.

Posted on Categories Berlin